Forumsbeiträge
vorherige nächste zurück

Stadtrat Dipl. - Ing. Ullrich Sierau

Planungsdezernent der Stadt Dortmund

Boulevard Kampstraße

Sehr geehrter Herr Schroeder, sehr geehrte Damen und Herren,

haben Sie zunächst nochmals herzlichen Dank für die nette Einladung zum Treffen Ihrer Aktionsgemeinschaft „Boulevard Kampstraße“ am 04. Mai. 2006 sowie den konstruktiven Austausch.

Im Rahmen unseres Gespräches ist wieder einmal deutlich geworden, welche Bedeutung eine ergebnisorientierte Kooperation zwischen der Stadt Dortmund und den Akteuren vor Ort hat. Auch mit Hilfe Ihres Engagements wird es gelingen, das für die City so bedeutsame Projekt des Umbaus der Kampstraße zu einem Erlebnisraum mit hoher Aufenthaltsqualität zu bewältigen.

Als Barriere zwischen Süd und Nord ist die oberirdisch verkehrende Straßenbahn bis heute erhalten. Voraussichtlich im Jahr 2008 wird durch den unterirdischen Stadtbahnbetrieb der Start für eine neue Funktion der Kampstraße gegeben werden!

Sie soll zu einem zentralen Erlebnisbereich der City umgestaltet werden und damit ihre Barrierenwirkung verlieren. Der Westen- bzw. Ostenhellweg behält den Charakter der spitzenfrequentierten Einkaufsstraße. Der Boulevard Kampstraße wird quasi in nachbarschaftlicher Ergänzung neue Aufenthaltsqualität entfalten und durch seine Attraktivität zum Verweilen einladen. In diesem Rahmen darf dann auch eine angemessene Entwicklung von Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen erwartet werden. Hellweg und Kampstraße werden in ihrer sich ergänzenden Ausprägung wesentlich zur weiteren Vernetzung der Cityfunktionen beitragen.

Bis der Boulevard Kampstraße einmal das Gesicht zeigen wird, das wir alle bislang nur aus Modellen, Bildern und Plänen kennen, liegt noch ein weiter Weg vor uns. Vielfältige Ideen sind einzubringen, und Kreativität ist bei der Umsetzung von allen Beteiligten gefordert. Ich bin optimistisch, mit Unterstützung, Rat und Tat aus Ihrer Aktionsgemeinschaft diesen Weg zu bewältigen.

Auf die Fortsetzung der guten und fruchtbaren Zusammenarbeit freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen

Ullrich Sierau
 

[Home]